DIE AUSBILDUNG
SYSTEMISCHER MANAGEMENT & TEAM COACH (SMC)® HAMBURG

Orientierung von Anfang an

Inhalte Ihrer Ausbildung zum Systemischen Management Coach (SMC)

Ihre Ausbildung ist in 7 Module gegliedert und endet mit der Zertifizierung. Die Inhalte sind so gewählt, dass sie die Praxis eines Systemischen Management Coachs ideal abdecken. Als Teilnehmer steht Ihnen ein persönlicher Mentor zur Seite, der nicht nur Ihre Coachings supervidiert, sondern Sie auch bei allen Transfers der Ausbildungsinhalte in Ihren beruflichen Kontext unterstützt. Da die Inhalte Ihrer Ausbildung auch mit „nachhaltiger Personalentwicklung“, „Change Prozessen im Unternehmen“, „Organisationsentwicklung“, „Gesundheit“, „Projektmanagement“ und „PE-Controlling“ und "Leadership" in Verbindung stehen, sind modulübergreifende Lerntransfers zu diesen Themen Teil Ihrer Ausbildung.

Natürlich können Sie sämtliche Inhalte nicht nur im Coaching anwenden, sondern direkt im Anschluss an ein Modul in Ihre Praxis als Führungskraft übertragen.

Modul SMC 1

Coaching - Das Fundament (5 Tage)

Im ersten Modul gewinnen Sie ein Grundverständnis von Systemischem Coaching. Auf diesem Fundament bauen sämtliche Inhalte der Folgemodule auf. So fällt es Ihnen beim Lernen leicht, Inhalte der folgenden Module richtig einzuordnen. Bereits am zweiten Tag wird, orientiert am Coachingprozess, live geübt. So erleben Sie von Anfang an, wie die neuen Inhalte in der Praxis funktionieren. Selbstverständlich können Sie nach diesem Modul schon beginnen, erste Coachings außerhalb der Ausbildung zu üben.

  • Entwicklung eines systemisch-konstruktivistischen Coaching-Verständnisses
  • Werteorientierung im Coaching
  • Grundlagen der Kompetenzentwicklung
  • Den Coachingprozess wirkungsorientiert handhaben
  • Systemische Fragetechniken im Coaching gekonnt einsetzen
  • Grundlegende Erkenntnisse des Themas Führung im Coaching zielorientiert anwenden
  • Beziehungen aufbauen und Kommunikation im Coaching optimal gestalten

Modul SMC 2

Veränderungen erfolgreich gestalten (3 Tage)

Veränderung braucht Motivation. Ist das Neue für mich attraktiv? Spricht es meine Motive, Werte und Begabungen an? Was beeinflusst meine Entscheidungen? In diesem Modul setzen Sie sich intensiv mit Erkenntnissen der Motivationspsycholgie und der Neurowissenschaften auseinander, so dass Sie sie nicht nur im Coaching einsetzen können, sondern auch in Ihrem Alltag.

  • Psychologische und neurowissenschaftliche Grundlagen für die persönliche Veränderung
  • Verhaltensbeeinflussende Motive, Werte und Begabungen (Intelligenzen) identifizieren
  • Wie Entscheidungen entstehen
  • Fundierte Hypothesenbildung im Coaching anwenden
  • Motivation, Werte und Verhalten im Change und der persönlichen Veränderung
  • Ziele mit Motivastion und Volition nachhaltig erreichen

Modul SMC 3

Konflikte und Ihre Lösung (3 Tage)

Von einem gelösten Konflikt profitiert nicht nur der Einzelne, auch das Unternehmen hat einen Nutzen. Es gilt, unterschiedlichste Interessen so zu organisieren, dass die Lösung von allen Beteiligten emotional akzeptiert wird. Im Modul KONFLIKTE geht es darum, dass Sie das „Systemische“ von Konflikten und und die damit verbundenen Lösungsmöglichkeiten verstehen. Ihre Erkenntnisse aus diesem Modul wenden Sie im Coaching an und erbringen einen Transfer in Ihren Alltag und die vorangegangenen Module.

  • Konflikte systemisch betrachten und lösen
  • Möglichkeiten und Grenzen der Lösung von Konflikten
  • Konfliktvorbeugung und Gesundheit
  • Analysemodelle für Konflikte hypothesengeleitet im Coaching anwenden
  • Konflikte in Unternehmen, Change und Projekten

Modul SMC 4

Visionen – Motivation und Orientierung (3 Tage)

Es genügt nicht, genau zu wissen, was man nicht will - durch eine attraktive Idee von der Zukunft entsteht Motivation zur Veränderung. Ist diese Idee nicht vorhanden, kann es sein, dass es Zeit ist, eine Vision zu entwickeln. Ob als Privatperson, Führungskraft oder Unternehmen. In diesem Modul lernen Sie u.a., wie Sie innerhalb des Coachingprozesses Ihren Kunden dabei unterstützen, eine Vision zu entwickeln, die ihm oder anderen Orientierung gibt und Motivation auslöst.

  • Visionen zur Eigenmotivation innerhalb des Coachingprozesses entwickeln
  • Vision, Identität, Leitbilder und Ziele
  • Unterschiedliche Arten der Visionsentwicklung
  • Visionäre Energie ziel- und strategieorientiert nutzen
  • Vision in Führung, Unternehmensführung und Change

Modul SMC 5

Teams und Gruppen systemisch coachen (3 Tage)

Team ist auf der einen Seite ein Modebegriff, auf der anderen Seite ist ein Team auch Ausdruck einer erfolgreichen Arbeitsorganisation. Im Unternehmen gibt es Teams auf jeder Ebene. In diesem Modul lernen Sie, wie Sie mithilfe des Coachingprozesses ein Team oder eine Gruppe coachen können. Sofern Sie die Möglichkeit haben, außerhalb Ihrer Ausbildung ein Team zu coachen, können Sie zusätzlich noch das Zertifikat SYSTEMISCHER TEAM COACH (STC) erwerben.

  • Vom Einzel Coaching zum Team-Coaching
  • Kreativitätsmethoden im Teamcoaching wirkungsorientiert nutzen
  • Analysemodelle für Teams im Coaching anwenden
  • Die Ressourcen/Potenziale von Teams identifizieren
  • Arbeitsprozesse und Gruppendynamik

Modul SMC 6

Unternehmensrelevante Themen und Karrieren coachen (3 Tage)

Dieses Modul dient der „Veredelung Ihres know hows“ und soll Ihnen weitere Einsatzmöglichkeiten praktikabel eröffnen. Innerhalb eines Unternehmens kann es schnell passieren, dass Sie den Auftrag bekommen, ein Projekt zu entwickeln, die Organisationsentwicklung zu forcieren, eine Digitalisierungsstrategie zu entwickeln uvm. Auch hier können Sie auf den Coachingprozess zurückgreifen. Wenn es gilt, die eigene Karriere zu entwickeln oder die Ihrer Mitarbeiter und Kunden hilft Ihr know how als Coach. Wie Sie als Coach auch Themen der Unternehmensführung in Ihr Coaching integrieren, ist ebenfalls Teil dieses Moduls.

  • Unternehmerische Themen (u.a.Personalentwicklung, Projektmanagement uvm.) coachen
  • Karrierethemen systemisch coachen
  • Potenziale marktorientiert identifizieren
  • Unternehmensführung und Change (Executive Level)
  • Transfer des Coaching know hows in workshops und Trainings

Modul SMC 7

Die Zertifizierung (2 Tage einschl. Vorbereitung)

Zu diesem Zeitpunkt haben Sie außerhalb Ihrer Ausbildung drei supervidierte Coachings und ein Selbstcoaching durchgeführt. In einer schriftlichen Ausarbeitung konnten Sie dokumentieren, dass Sie wissen, warum Sie als Coach etwas tun. In der Zertifizierung coachen Sie „live“. Das anschließende Fachgespräch rundet die Evaluation Ihrer Handlungskompetenz als Systemischer Management Coach ab. Teilnehmer und Ausbilder nutzen dabei denselben Maßstab.

  • Supervidierte Vorbereitung auf die Zertifizierung – Coaching „intensiv“
  • Zertifizierung und Abschluss Ihrer Ausbildung
  • Gemeinsame Abschlussfeier

Nächste Ausbildung

Laufende Ausbildung