REFERENZEN
SYSTEMISCHER MANAGEMENT & TEAM COACH (SMC)® HAMBURG

Britt Lorenzen,
Organisation Innerbetriebliche Fortbildung im Krankenhaus

Ich empfehle die SMC Ausbildung zu Haltung und Handwerk uneingeschränkt weiter. Mein Lieblingsaxiom ist das Axiom 20 "Erkenntnis beruht auf der Wahrnehmung von Unterschieden". Ich erkenne selbst diese Unterschiede zu meiner veränderten Handlungskompetenz im Kontext Coaching und meiner Auseinandersetzung mit eigenen und fremden Veränderungsanliegen. Das erworbene Wissen um Taxonomiestufen und Transfer, der Wechsel zwischen induktiven Erfahrungen und deduktiven Modellen, der Wert Logik und seine Abgrenzung zu Interpretation und Diagnostik, der Coachingprozess mit seinen Werten - all das hat in mir eine SMC-Haltung etabliert, die ich nicht mehr wegdenken werde. Die veränderte Haltung prägt mich in meinem beruflichen und meinem privaten Kontext.

Ich danke Herrn Janßen und meinem Mentor, Herrn Engler, die sich als Ausbilder perfekt ergänzen.

Anne-Kathrin Wend,
Gruppenleiterin Training

Die Kombination aus theoretischer Wissensvermittlung, praktischem Transfer und dem Engagement der Ausbilder ermöglichte es mir, schnell Fortschritte zu machen und den Coaching Ansatz der Hamburger Schule schon nach kurzer Zeit in der Praxis einzusetzen.Durch das Auseinandersetzen mit meinen Motiven und Werten habe ich außerdem wertvolle Erkenntnisse gewonnen, die mein Handeln im privaten und beruflichen Kontext nachhaltig beeinflussen. Die Ausbildung war für mich eine echte Bereicherung.

Dr. Jörg Nienhaus

Ursprünglich hatte ich die Ausbildung zum Systemischen Management Coach begonnen, um meine persönliche Kompetenz zu erweitern und meinen Blick für das Systemische zu schulen. Allein dafür hätte sich die Ausbildung schon gelohnt: Das faktische Wissen über, und die Auseinandersetzung mit den eigenen Motiven und Werten, die folgenden Stunden der Reflektion sowie die vielen praktischen Coachingstunden als Coach und als Coachee sowie das Selbstcoaching lassen das eigene Verhalten viel besser verstehen. Die positiven Auswirkungen auch des systemischen Ansatzes beschränken sich nicht nur auf den Beruf und die Führungstätigkeiten sondern erstrecken sich auch auf das Privatleben.

Darüber hinaus war ein Schlüsselerlebnis dieser Ausbildung das Kennenlernen des Coachingprozesses im systemisch-konstruktivistischen Coaching. Die Erfahrung, dass Coaching nicht nur eine lose Reihe von Interventionen ist, willkürlich gesteuert durch die Autorität des Coaches, sondern ein grundsolider Prozess mit wohldefinierten Wirkungserwartungen, ausgerichtet auf das Ziel der nachhaltigen Selbstorganisation des Coachee, hat die Motivation ausgelöst, über mein ursprüngliches Ziel hinaus selbst aktiv mit dem Coaching zu beginnen. Ein weiterer wichtiger Faktor bei dieser Entscheidung für das Coaching war der dem konstruktivistischen Coachingansatz zugrunde liegende Wert der Freiheit, der meinem humanistischem Weltbild entspricht und ein Coaching frei von jeder Bevormundung des Coachee ermöglicht.

Die Ausbildung geht gleich im ersten Modul in die Vollen mit der Bereitstellung des Coachingprozesses als Rahmen für alle weiteren Inhalte der nächsten Module, wie u.A.: Motive und Werte, Konflikte, Visionen, sowie Teamcoaching und Marketing. Ein spannender Lernprozess, der den angehenden Coach früh handlungsfähig macht, was neben der Ausbildung innerhalb der vorgegebenen Module viel Möglichkeit zum praktischen Sammeln von Erfahrung unter Begleitung des Mentors ermöglicht. Ein gelungenes Ausbildungskonzept, das ebenso wie der Coachingprozess das Ziel der nachhaltigen Selbstorganisation verfolgt und erreicht.

Christof Schäfer

Coaching, einem Flexibilität erlaubenden Prozess folgend, wiederholbar, mit definierten Wirkungserwartungen Schritt für Schritt, logisch und von bestechender Klarheit, schnörkellos wissenschaftlichen Modellen folgend - das ist Coaching, auf das sich der Coachee verlassen kann! Nach mehreren auch in englischer Sprache durchgeführten und auf den Empfehlungen des Buches gründenden Coachings kann ich feststellen, dass der beschriebene Prozess auch im internationalen Umfeld funktioniert!

Alexander Nolte
Innovation Consultant

Ich habe die Erkenntnisse aus der SMC Ausbildung nicht nur umgehend und auf vielfältige Weise in meinen beruflichen Kontext einbeziehen können, sondern auch mein eigenes Verhalten, basierend auf Motiven und Werten im Kontext, besser reflektieren können. Die Ausbildung hat mein Denken und Handeln nachhaltig verändert. Absolut empfehlenswert.

Dr. med Jochen Brücher
Systemischer Management Coach (SMC)®

Die Ausbildung nach dem Ansatz "Hamburger Schule" ist meines Erachtens nach zumindest im deutschen Sprachraum einmalig und konkurrenzlos in ihrer fundierten Theorie und deren konkreten Umsetzung. Und Axel Janßen als Lehrer und Begleiter findet bei der Ausbildung das richtige Maß zwischen konsequentem Bestehen auf dem Kern der Theorie und der notwendigen Flexibilität in der praktischen Ausführung.

Kristina Keeding
Leitung Personalentwicklung

Mit jedem durchgeführten Coaching, oder Gesprächen mit anders ausgebildeten Coachs, sehe ich doch wie schön und qualitätssicher der SMC-Prozess ist.

Vielen Dank noch einmal für die nachhaltige Ausbildung

Enno Gerdes, IT Architekt

Meine Begeisterung während und nach Abschluß der Ausbildung als SMC und STC möchte ich in drei Szenarien beschreiben:

1. Bei meiner Tätigkeit als IT-Architekt, kann ich Einzelpersonen, aber insbesondere Teams bei der Bearbeitung von Projekten optimal unterstützen. Die Kernaussage der Teilnehmer meiner Workshops, in verschiedenen Umfeldern (z.B. bei Strategien, Projekten oder Veränderungen) ist meistens: "Das man so schnell und effizient zu Ergebnissen kommen kann ist erstaunlich".

2. Als selbständiger Coach erlebe ich in verschiedensten Veränderungskontexten (z.B. beruflich oder persönlich) ebenso die Begeisterung der Klienten/Coachees oder Gruppen. Das autonome, selbstorganisierte Angehen von Veränderungen durch die Teilnehmer ist schnell anwendbar und ermöglicht es den Teilnehmern mit einer eigenen Betrachtung und eigenen Ressourcen die gewünschten Veränderungen umzusetzen.

3. Meine persönliche Veränderung durch die Ausbildung, aber auch bei eigenem Einsatz des Coachings, ist jedes Mal wieder sensationell. Ich habe eine neue Sicht auf viele Dinge bekommen. Selbst scheinbar unlösbare Probleme sind schnell bewältigt.

Mit den Grundwerten Freiheit, Freiwilligkeit, Ressourcenverfügung und Selbststeuerung ein selbstorganisiertes Coaching durchzuführen, welches später durch die Klienten oder Gruppen selbstständig angewandt werden kann, ist kurz gesagt genial.

Dank an die Ausbilder, insbesondere an meinen Mentor Axel Janßen für die praxisnahe Ausbildung auf hohem Niveau.

Monika Wagener,
Sr. Recruitment Coordinator

Die Ausbildung zum Systemischen Management Coach habe ich als eine professionelle und praxisnahe Ausbildung erlebt. Ich profitiere täglich von meinen neu erworbenen Kompetenzen. Beispielweise bei Mitarbeitergesprächen aber auch im privaten Bereich. Die Übungscoachings verliefen so erfolgreich, dass sich das in unserem Unternehmen schnell herum gesprochen hat und ich die ersten Anfragen meiner Zielgruppe vorliegen haben. Vielen Dank dafür!

Joachim Nickelsen,

Schon vor ein paar Jahren, als ich die Ausbildung zum SMC bei Corporate Work absolvierte, konnte ich ein tiefgreifendes, neues Verständnis für Motivation und Verhalten von Menschen gewinnen. Meine aktuelle Hospitation bei Corporate Work hat mir gezeigt, welche enorme Innovationskraft Axel Janßen auch heute noch auszeichnet. Ich bin begeistert, welche spürbaren und verblüffenden Verbesserungen der vorher schon brillante Coaching-Prozess noch weiter erfahren konnte. Ich werde sie sofort voller Freude in meine Management- und Team-Coaching Praxis aufnehmen.“

Angelika Oberjohann,
Sparkassenbetriebswirtin

Mit Kompetenz, Begeisterung und einem wirklich tollem Engagement, hat Herr Janssen dafür gesorgt, dass diese Ausbildung für mich zu einer meiner wertvollsten Erfahrung wurde. Insbesondere das Wissen über die Zusammenhänge und Auseinandersetzen mit eigenen Motiven und Werten im Abgleich mit der Erwartung des Kontextes, haben mir verdeutlicht, wie wichtig dies im Hinblick auf unsere Leistungsfähigkeit und unsere Gesundheit ist. Mit diesem Geschenk fällt es leicht Veränderungen auch wirklich umzusetzen.

Nach jedem Modul veränderte sich meine Wahrnehmung und ich konnte in der Praxis bewusst erleben welche Rolle z .B „das Johari Fenster“ die wundervolle Welt der Annahmen spielt. Die Bedeutung im Hinblick auf Konfliktpotential bzw. Effektivität war mir bis dahin nicht deutlich.

Erlebte ich den Coachingprozess anfänglich noch als einengend, so habe ich im Laufe der Zeit erkannt und selbst erlebt, welche Möglichkeiten er in Bezug auf Professionalität bietet.

Als Ehemalige habe ich die Chance genutzt, in der laufenden Ausbildung als Gasthörer mein Wissen neu zu reflektieren. Es ist kaum zu glauben das noch positive Veränderungen möglich waren, dennoch hat sich die Qualität weiter verbessert. Auf einer Skala von 1-10 auf der 1 die schlechteste und 10 die beste Bewertung ist … meine Qualitätsnote heißt jetzt 10 !!

Dirk Löhmer,
Systemischer Management Coach (SMC)

Die Ausbildung hat sich in meiner Coaching-Praxis überzeugend bewährt. Die Geschlossenheit des methodischen und wissenschaftlichen Ansatzes funktioniert und hat den Coachees und Teams zum nachhaltigen Erfolg verholfen. Das fundierte Wissen aus den relevanten Wissenschaftsdisziplinen sowie der Prozess an sich geben mir als Coach die Sicherheit, ohne eigene Diagnosen und Interpretationen die Coachees selbst Ihren Erkenntnisprozess durchlaufen zu lassen und zu guten Handlungsplänen zu kommen. Auch ist es gut zu wissen, bei anstehenden Fragen einen vertrauten Mentor/Supervisor zu haben, der mit Rat und Tat zur Seite steht, bzw. über neueste Entwicklungen informiert.

Enke Spänkuch,
Bereichsleiterin "Selbstgesteuertes Lernen und Sprachlernberatung"

Die Ausbildung zum systemischen Management Coach bietet in dieser Konzeption ein überaus hohes Niveau – in ihrer theoretischen Fundierung, in der Kohärenz der Begründungszusammenhänge und der durchgängigen Praxisrelevanz. Selten habe ich zudem in dieser Konsequenz konstruktivistische Prämissen umgesetzt gesehen. Respekt! Die Ausbildung erlebte ich methodisch-didaktisch solide aufgestellt, in ungeteilter Aufmerksamkeit auf die Bedürfnisse der Teilnehmenden, mit Leidenschaft für das Fach und mit einer unschlagbaren Expertise in der jeweiligen Wissenschaftsdisziplin. Ich fühlte mich als Sprachlehrforscherin – also einer „Fach-Fremdfrau“ – im Radius einschlägiger Management-/Business-Themen gut aufgehoben dank des sehr interdisziplinär angelegten Coaching-Verständnisses. Qualität braucht Zeit – die sollte man mitbringen!

Heiko Brix,
HR Consultant Training & Development

Als Personalentwickler habe ich bereits viele Ausbildungen und Trainer für unser Unternehmen ausgesucht bzw. rekrutiert. Eine der besten Entscheidungen habe ich allerdings für mich selbst getroffen, in dem ich mich für Ausbildung zum Systemischen-Management-Coach SMC® bei CorporateWork entschied.

Die gesamte Ausbildung zeichnete sich durch eine sehr strukturierte und perfekt durchdachte inhaltliche und dramaturgische Gestaltung aus. Schon innerhalb des ersten Moduls wurden die hohe Kompetenz und der Erfahrungsreichtum der beiden Trainer deutlich. Für die Zeit zwischen den Modulen wurde eine Fülle von Informationen und Übungen online bereitgestellt, welches eine kontinuierliche Entwicklung und Festigung im Thema garantierte. Durch das Mentoring jedes einzelnen Teilnehmers und durch die Fülle an Wissen und Selbsterkenntnis, die ich in diesem Training erlangen konnte, bin ich nicht nur als Systemischer Coach, sondern auch als an Erkenntnis gereifter Mensch aus dieser Ausbildung herausgegangen.

Von Herzen vielen Dank an die die beiden Trainer Herrn Janßen und Herrn Dr. Meier.

Nächste Ausbildung

Info-Veranstaltungen